Sehenswürdigkeiten

Der Campingplatz liegt am Rande des gemütlichen alten Dorf Sevel.
Ein Ausflug zur Ruine des Benediktinerklosters Stubber, aus dem 12. Jahrhundert, gelegen am Stubbergård See, ist ein außergewöhnliches Erlebnis. Man wandert über eine schöne Heidelandschaft, vorbei an einem See und weidenden Kühen, es gibt ein reiches Vogelleben zu beobachten und man fühlt sich in die Zeiten zurückversetzt, als hier noch Nonnen im Kloster lebten.
Die Kirche von Sahl, mit ihrem berühmten Goldaltar ist einen besuch wert, zu dem man sich etwas Zeit nehmen sollte.
Die größte Sehenswürdigkeit der Gegend ist das Freiluftmuseum Hjerl Hede, dem man einen ganzen Tagesausflug widmen kann. Während der Sommerferien wird des Dorf zum Leben erweckt, woran mindestens 100 Menschen mitwirken. Sie demonstrieren das alte Handwerk und das Leben auf dem Lande im vorigen Jahrhundert. Man kann von hier auch Ausflug im Pferdewagen machen. Bringen Sie selber einen Picknickkorb mit oder speisen Sie im Cafe des alten Waldritterhofes.
Einen Regenstag kann man auch unter Tage verbringen und entweder die Kalkgrube von Daugbjerg oder Mønsted, besuchen, die beide einen Besuch wert sind.
Ein Besuch der restaurierten Mittelalterburg Spøttrup, mit Wallgraben, Mönchen und Rittern ist ein spannendes Erlebnis für Kinder jeden Alters. Im Burgmuseum bekommt man einen guten Eindruck vom Leben im Dänemark des 16. Jahrhunderts. Mehr dazu unter www.spottrupborg.dk


Sevel Camping, Halallé 6, Sevel, 7830 Vinderup
tlf: +45 97448550, fax: +45 97448551, E-mail: mail@sevelcamping.dk